Farmer

Perfekte Bedingungen für moderne Landwirtschaft

Neuseeland ist der größte Hirschfleischexporteur weltweit, die meisten der weitläufigen Farmareale befinden sich in der südlichen Bergregion Neuseelands in Canterbury, Otago und Southland. Sowohl die gebirgige Südinsel wie auch das Hügelland der Nordinsel bieten den Tieren ideale Lebensbedingungen.

 

Neuseeländische Hirschfarmer greifen so wenig wie möglich in die Aufzucht ein: So verbringt das Wild das ganze Jahr im Freien, grast auf weiten Grünflächen und ernährt sich von Gräsern und Kräutern, trinkt das Wasser und atmet die klare Luft der neuseeländischen Natur. Aufbaunahrung ist für neuseeländische Hirschfarmer tabu.

 

Neuseeland gehört weltweit zu den Ländern mit den höchsten Qualitätsstandards in der Lebensmittelverarbeitung. Auch die neuseeländische Hirschfleischindustrie arbeitet nach strikten Hygienevorschriften und, obwohl auf der anderen Seite der Erde gelegen, streng nach EU-Norm. Alle Farmer und verarbeitenden Betriebe sind lizenziert, und jede Stufe des Produktionsprozesses von der Farm bis zum Export unterliegt rigiden Kontrollen. Das Fleisch ist garantiert frei von Zusatz- oder Konservierungsstoffen. Außerdem blieb der Inselstaat im Südpazifik von Tierseuchen wie BSE oder Maul- und Klauenseuche bisher vollkommen verschont.

Neuseelandhirsch ist ein Qualitätsprodukt und wir sind mit unserer Arbeit ein Teil davon. Darauf sind wir stolz.
- Paddy Boyd, Hirschfarmer